Wer sich engagiert...

 


Viele Akteure ermöglichen den Erfolg von juFaM!

Zeit, Einsatz, Liebe, Engergie, Ideen und Kräfte stecken Sie seit dem Startschuss in das Projekt.
juFaM! sagt Danke: Für all die Unterstützung, für viele Ermunterungen, für die ständigen
Bemühungen um ein gesundes Für und Miteinander, für die Bewegungen, etwas aufzubauen.
Viele Menschen tragen täglich dazu bei, dass mit Ihrem Engagement unser Projekt ein Lebendiges  ist!

Herzlichen Dank für Ihre Hilfe!






 
 
Seit 2014 ist Dr. Christoph Geißler aktiv als Betreuer bei juFaM! dabei und begleitet mit Cettina Bett die engagierten Gymnasiasten
durch ihre Ausbildung. Dabei unterstützen beide die Jugendlichen mit wertvollen Tipps, Ratschlägen und Anerkennung. Besonders Christoph
Geißler bringt dabei den gesellschaftlichen Hintergrund ein, in wie großem Umfang der eigene, individuelle Charakter für ein gutes
Miteinanders entscheident ist. Nur so kann jeder von uns eine Gesellschaft der Fürsorge und sozialen Wärme mitgestalten.


 
   
 
Cettina Bett leitet seit September 2013 erst gemeinsam mit der Gymnasiallehrerin Inge Kaltenbach und dann seit 2014 zusammen mit
Dr. Christoph Geißler das Projekt juFaM! Von 2012 bis zum Ausscheiden der Projektgründerin Tanja Köhler ist sie aktiv in die Ausbildung
eingebunden. Als Tanja Köhler ihren Rückzug aus dem Projekt ankündigte ist für sie sofort klar: juFaM! geht weiterI! Cettina Bett bringt
ihre Lebendigkeit, Wissen und Kompetenzen ideal ein. Cettina ist selber Rollstuhlfahrerin und kann sich somit optimal in
,,Rolli - Anfangsschwierigkeiten" der juFaMs hineinversetzen.
 
 
   
 
 
Die Lehrerin Inge Kaltenbach vom Gymnasium Spaichingen begleitet juFaM! seit Anfang an. Was uns dabei wichtig ist: auch sie macht
es ehrenamtlich. Es ist ihr ein Herzensanliegen. Denn Ehrenamt dient nicht nur zur eigenen Erfüllung, sondern soll auch anderen nützen.
 
 
 
     
Bei den juFaMs handelt es sich um Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Spaichingen. Gutes Tun und gleichzeitig etwas für die
eigene Kompetenzentwicklung zu tun und vielleicht mal später in der Berufswahlphase bzw. im Berufsleben die Nase ein Stück weit vorn zu
haben, das sind die Grundmotivationen der bisher 50 Jugendlichen für ihr ehrenamtliches Engagement. Unterstützt wird das Projekt durch den
Gymnasiallehrer Dr. Christoph Geißler, dem das Thema selbst am Herzen liegt. Auch der damaligen Rektor Rainer Eyrich war sofort von der
Projekt-Idee begeistert. Alle waren jedoch von der großen Anzahl an Jugendlichen überrascht. Das Projekt wird den Schülerinnen und Schülern
der 9.ten Klassen bis 12.ten Klasse angeboten. Hier geht's zur Homepage vom Gymnasium Spaichingen:
www.gymnasium-spaichingen.de
   
Kooperationspartner in Spaichingen ist zum einen das Altenzentrum St. Josef. Die meisten der juFaMs engagieren sich zu den
unterschiedlichsten Zeiten dort. Viele der Bewohner sagen, dass durch die Jugendlichen merkbar ein frischer Wind durch's Hause weht...
hört man doch überall Geschnatter und Gegacker... :-)

Weil es so viele Jugendliche waren, hat auch spontan das Behindertenwohnheim St. Agnes Interesse an jugendlichen
Ehrenamtlichen gezeigt. Viele der juFaMs haben sich langsam an dieses Einsatzgebiet herangewagt. Die Besichtigung des Hauses
und eine 1,5stündige Hospitation waren Grundbedingung, um sich dort ehrenamtlich zu engagieren. Hier geht's zur Homepage der
Stiftung St. Franziskus:
www.stiftung-st-franziskus.de
   

Kooperationspartner in Aldingen ist das Seniorenzentrum im Brühl.
Unsere Ansprechpartnerin Frau Korb betreut die juFaMs erstklassig. :-)
Hier geht's zur Homepage der Zieglerschen:
www.zieglersche.de



 
Bei der Erstellung und dem Hosting der Webseite handelt es sich um das gesellschaftliche Unternehmensengagement
der
Genial Media GbR aus Aldingen. Die geschäftsführende Gesellschafterin von Genial Media - Myriam Nürnberger -
war früher selbst Schülerin am Gymnasium Spaichingen.